Online-Beratung
Instagram

Für aktuelle SKM-News klicken Sie hier.

Aktuelles

16.09.2021

Corona im SKM Heidelberg und Rhein-Neckar

Auf Grund der anhaltenden Corona - Pandemie müssen wir unsere umfangreichen Beratungsangebote einschränken.

Wir bieten für unsere Ehrenamtlichen und zu Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung Telefon- und Emailberatung, Beratung per Videokonferenz sowie mit abgesprochenen Terminen an.

Kontakte zu Betreuten werden weiterhin individuell geregelt.

Sie erreichen den

SKM Heidelberg unter 06221 – 436223, SKM Rhein-Neckar unter 06221 – 602685. Die Kontaktdaten finden Sie auch unter "Rechtliche Betreuung".

13.09.2021

Corona und Wohnungslosenhilfe im SKM

Die beiden Einrichtungen Karl-Klotz-Haus und FrauenRaum bieten eine Notversorgung an. Obdach- und wohnungslosen Menschen erhalten weiterhin existenzielle Hilfen und Beratung. Bitte kontaktieren Sie uns zur Terminvereinbarung.
Karl-Klotz-Haus 06221 - 163659
FrauenRaum 06221 - 9853685

Die Kontaktdaten finden Sie auch unter "Wohnungslosenhilfe".

26.07.2021

Das Karl-Klotz-Haus ist seit 23.07.2021 unter der Adresse Gleisdreieck1, 69115 Heidelberg in einem Neubau zu finden. 

In der RNZ dazu am 20.07.21 ein Artikel.

16.11.2021

Diözesanweites digitales Jahresprogramm für ehrenamtliche gesetzliche Betreuer*innen

Den Link zum digitalen Jahresprogramm des SKM Diözesanvereins Freiburg finden Sie unter "Informationen" und dann "Links" unter der Überschriftt "Zeitschriften, Artikel, Gesetzestexte, Informationen" auf unserer Homepage.

Oder auch hier.

Dieses Jahresprogramm steht allen unseren Ehrenamtlichen kostenfrei zur Verfügung.

Online-Beratung

Sie haben Fragen zur Rechtlichen Betreuung, Vorsorgevollmacht oder Patientenverfügung? Rufen Sie uns gerne an oder stellen Sie hier Ihre Frage bei der Onlineberatung:

Online-Beratung der Caritas

Persönliches Budget

Das persönliche Budget ist ein fester montlicher Geldbetrag für Menschen mit einer körperlichen, seelischen und geistigen Behinderung im Sinne des §2 SGB IX.

Voraussetzung ist der Anspruch auf eine Leistung der Eingliederungshilfe oder der Hilfe zur Pflege durch die üblichen Kostenträger (z.B. Sozialamt, Deutsche Rentenversicherung, Jobcenter oder Kranken- und Pflegekasse).

Das persönliche Budget ist keine neue, sondern eine ander Art der Leistung. Aus der Sachleistung wird eine Geldleistung.

Durch diese Art der Leistung soll behinderten Menschen ein selbstbestimmtes Leben ermöglicht werden. Die Betroffenen bestimmen mit dem persönlichen Budget das "Wer", das "Wann" und das "Wie" der Leistungserbringung. Das Wunsch- und Wahlrecht sowie die Eigenverantwortung der Menschen soll so gestärkt werden. Gerade zum längeren Verbleib in der eigenen Wohnung werden die Mittel des persönlichen Budgets häufig verwendet.

  • Wir beraten ehrenamtliche, rechtliche Betreuerinnen und Betreuer beim Antrag auf ein persönliches Budget.
  • Wir unterstützen ehrenamtliche, rechtliche Betreuerinnen und Betreuer bei der Verwaltung und Abrechnung des persönlichen Budgets.
  • Wir bieten Information zu Dienstleistungsanbieteren für behinderte Menschen im Stadtgebiet Heidelberg und im Rhein-Neckar-Kreis.

Ansprechpartner:

Stefanie Kurz              06221 / 602685

Bernhard Ortseifen  06221 / 436223

Bergheimer Str. 108

69115 Heidelberg