Für aktuelle SKM-News klicken Sie hier.

Aktuelles

19.11.2020

Corona im SKM Heidelberg und Rhein-Neckar

Auf Grund der aktuellen Pandemie müssen wir unsere umfangreichen Beratungsangebote reduzieren.

Aktuell können wir ausschließlich Telefon- und Emailberatung für unsere Ehrenamtlichen und zu Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung anbieten.

Geldauszahlungen an Betreute werden individuell geregelt.

Sie erreichen den

SKM Heidelberg unter 06221 – 436223, SKM Rhein-Neckar unter 06221 – 602685. Die Kontaktdaten finden Sie auch unter "Rechtliche Betreuung".

19.11.2020

Corona und Wohnungslosenhilfe im SKM

Die beiden Einrichtungen Karl-Klotz-Haus und FrauenRaum bieten eine Notversorgung an. Obdach- und wohnungslosen Menschen erhalten weiterhin existenzielle Hilfen und Beratung. Bitte kontaktieren Sie uns zur Terminvereinbarung.
Karl-Klotz-Haus 06221 - 163659
FrauenRaum 06221 - 9853685

Die Kontaktdaten finden Sie auch unter "Wohnungslosenhilfe".

19.11.2020

Mit Beginn der kalten Jahreszeit, der Öffnung der Notquartiere und der Umstellung auf unser Winterangebot, fragt die Presse „Was der Corona-Winter für Obdachlose bedeutet“.


26.11.2020

Diözesanweites digitales Jahresprogramm für ehrenamtliche gesetzliche Betreuer*innen

Den Link zum digitalen Jahresprogramm des SKM Diözesanvereins Freiburg finden Sie unter "Informationen" und dann "Links" unter der Überschriftt "Zeitschriften, Artikel, Gesetzestexte, Informationen" auf unserer Homepage.

Oder auch hier.

Dieses Jahresprogramm steht allen unseren Ehrenamtlichen kostenfrei zur Verfügung.

Online-Beratung

Sie haben Fragen zur Rechtlichen Betreuung, Vorsorgevollmacht oder Patientenverfügung? Rufen Sie uns gerne an oder stellen Sie hier Ihre Frage bei der Onlineberatung:

Online-Beratung der Caritas

Gründungsprotokoll

über die Gründungsversammlung des Kath. Männerfürsorgevereins, Ortsgruppe Heidelberg, am 12. November 1932 im Marienhaus, Bismarckstraße 5/7.

Anwesende:

Maria Gräfin Graimberg, Frau E. Böhmer, Herr Karl Klotz, Herr Dr. Gebhard Ulsamer, Herr Ludwig Gräf, Herr Josef Fischer, Frl. Klara Hengstler, Frl. Melanie Hofmaier, Herr Daniel Kohler, Herr Franz Xaver Maier, Herr Hugo Mai, Herr Albert Saur, Herr Friedrich Riffel, Herr Philipp Hölzer, Herr Prof. Anton Walter, Herr Karl Spiegelhalder

Beginn der Sitzung um 4 Uhr mit einem Schulungskursus über Vormundschaft und Jugendgerichtshilfe, gehalten von dem Generalsekretär der Zentrale in Düsseldorf, Herrn Kaplan Roggendorf.

Nach Beendigung des Schulungskurses, 6 Uhr, erklärten sich die anwesenden Herrn entschlossen, den genannten Verein zu gründen. Man schritt sodann zur Wahl des Vorstandes, welche durch Akklamation folgendes Ergebnis hatte:

Herr Studienrat Karl Klotz: 1. Vorsitzender Herr Dr. Gebhard Ulsamer: 2. Vors., Schriftführer, Rechner Herr Prof. Anton Walter: Geistl. Beirat Herr Caritasrektor Richard Hauser: Beirat

Herr Schriftleiter Karl Fürst Zu Unterschrift berechtigt sind die Herren Stud.Rat Klotz u. Dr. Ulsamer.

Um 7 Uhr endigte die offizielle Versammlung